Jablonska

Forschungsschwerpunkte

  • Selektive Oxidation von Ammoniak zu Stickstoff und Wasserdampf (NH3-SCO)

  • Selektive katalytische Reduktion von NOx mit Ammoniak (NH3-SCR)
  • Untersuchung des Reaktionsmechanismus der NH3-SCO durch temperaturprogrammierte Methoden, in situ DRIFT Spektroskopie und transiente Techniken

Forschungsthemen

Selektive katalytische Ammoniakoxidation (NH3-SCO) an metallhaltigen Katalysatoren mit Mikro-/Mesoporensystemen

Zeolith-basierte Katalysatoren stellen eine Klasse hochaktiver, N2-selektiver und stabiler Katalysatoren für die NH3-SCO dar. Trotz zahlreicher Untersuchungen zu Übergangs-/Edelmetallhaltigen Zeolithen wurden die Mechanismen von NH3-SCO für diese Materialgruppe kaum untersucht. Hier soll daher der Reaktionsmechanismus der NH3-SCO an ausgewählten mikro-/mesoporösen Katalysatoren untersucht werden. Dazu werden katalytische Experimente mit verschiedenen Raumgeschwindigkeiten, temperaturprogrammierten Studien, In-situ- und transienten Techniken genutzt. Basierend auf diesen Methoden werden die Schlüsselaspekte des Reaktionsmechanismus identifiziert.

 

 

letzte Änderung: 21.03.2018

Dr. Ing. Magdalena Jabłońska
Institut für Technische Chemie
Linnéstr. 3
04103 Leipzig

Raum: 512

Telefon: 0341 97-36303
E-Mail