Florian Harth

Forschungsschwerpunkte

  • Glykolat als neuartige Plattformchemikalie für die heterogen katalysierte Umsetzungen in wässriger Phase
  • Feststoffkatalysatoren für die Umsetzung von Glykolat zu Monoethylenglykol
  • Herstellung von Monoethylenglykol aus Glykolat unter kontinuierlich-dynamischer Reaktionsführung

Forschungsthemen

 

Neue Grüne Chemie: Heterogen katalysierte Umsetzung von Glyokolat aus der Algen-Photokatalyse

 

In diesem von der SAB geförderten Projekt soll die Verwendung von Glykolat, welches direkt als Stoffwechselprodukt von Algen (Chlamydomonas reinhardtii) zur Verfügung steht, als neuartige Plattformchemikalie untersucht werden. Es sollen sowohl Feststoffkatalysatoren als auch Prozessbedingungen ermittelt werden, welche eine effektive Herstellung von Wertprodukten wie Monoethylenglykol aus Glykolat ermöglichen. In diesem Zusammenhang sollen die Produktausbeuten und die Katalysatorstabilität unter Anwendungsbedingungen bestimmt werden. Das hier untersuchte Konzept stellt im Rahmen der Grünen Chemie eine Alternative zur Biomasse-basierten Wertstofferzeugung dar.

letzte Änderung: 13.12.2018

M. Sc. Florian Harth
Institut für Technische Chemie
Linnéstr. 3
04103 Leipzig

Raum: 513b

Telefon: 0341 97-36306
E-Mail