Becker

Forschungsschwerpunkte

  • Synthese nanoporöser Feststoffkatalysatoren mit definierten Porenweiten und Partikeldurchmesser für den Einsatz in mikrofluidischen Systemen
  • Gezielte Oberflächenmodifizierung von nanoporösen Feststoffkatalysatoren zur Immobilisierung chiraler Organokatalysatoren
  • Vergleichende Untersuchungen zur Epoxidierung cyclischer Alkene an nanoporösen Feststoffkatalysatoren in konventionellen makroskaligen Durchflussreaktoren und in chipbasierten Mikroreaktoren (Lab-on-a-chip Technologie)

Forschungsthemen

Herstellung und Modifizierung kugelförmiger und nanoporöser Feststoffkatalysatoren für chipbasierte Mikroreaktionssysteme

In einem ESF-geförderten Projekt sollen zunächst Feststoffkatalysatoren erarbeitet werden, welche sich in mikrofluidische Kanäle integrieren lassen. Hierbei liegt der Untersuchungsfokus auf den sphärischen Eigenschaften und der Nanoporosität der Katalysatoren. Es werden verschiedene gezielte Synthesestrategien verwendet wie z. B. Sol-Gel-Verfahren, pseudomorphe Transformation und Direktsynthesen. Durch Oberflächenmodifikation sollen anschließend Organokatalysatoren kovalent immobilisiert werden. Schließlich sollen heterogen katalysierte chirale enantioselektive Synthesen sowie die Katalyse am Einzelkorn in mikrofluidischen Systemen untersucht werden.

letzte Änderung: 15.11.2016

M. Sc. Holger Becker
Institut für Technische Chemie
Linnéstr. 3
04103 Leipzig

Raum: 520

Telefon: 0341 97-36314
E-Mail